Familie Kruip und Infos zur Mukoviszidose

Sie sind hier:  Startseite > Mukoviszidose > Presseinfos > Ernährung
Seitenanfang

Ernährung

Äpfel gut für die Lungenfunktion?

"Wer mindestens fünf Äpfel in der Woche ist, verbessert auch seine Atmung" schrieb die Main-Post und andere Zeitungen am 16.02.00. Im Internet fand ich die zugehörige Studie aus der Zeitschrift Thorax 02/2000;55:102-108: Demnach wurden 2512 Männer nach ihren Essgewohnheiten gefragt und ihre Lungenfunktion (FEV1) über fünf Jahre verfolgt. Dann wurde per Korrelationsanalyse geschaut, was die Männer mit guter Lungenfunktion essen, demnach könnten Vit.C, Vit.E, Betacarotin, Zitrusfrüchte, Äpfel und Fruchtsäfte die Lunge verbessern. Danach wurden äußere Einflüsse wie Rauchen, sozialer Stand, Sport und Gewicht berücksichtigt und es blieben nur noch die übrig, die mindestens 5 Äpfel pro Woche essen, mit einer durchschnittlichen Verbesserung des Lungenvolumens über fünf Jahre von 138 ml (!), also ca. 3% von angenommenen 4,5 l Sollvolumen. Nicht ganz ernster Kommentar: Trotz der fragwürdigen Daten scheint es so, als ob Äpfel bei Gesunden so gut wirken wie Pulmozyme bei Mukoviszidose.

Mangelernährung fördert Atemwegsinfektionen

Prof. Dr. Gerd Döring vom Hygiene-Institut der Universität Tübingen weist in Akt. Ernähr. Med. 23 (1998) S. 275-278 auf die wechselseitigen Beziehungen zwischen Ernährung und Lungenentzündung bei Patienten mit Mukoviszidose hin. Wegen der Pankreasinsuffizienz, die eine schlechte Energieaufnahme zur Folge hat, ist der Energieverbrauch in Ruhe um etwa 20 % gegenüber Gesunden erhöht. Außerdem erhöht die chronische Lungenentzündung die Ausschüttung sogenannter Zytokine in der Lunge, und seit 1993 ist bekannt, dass diese Zytokinausschüttung einen bis zu 50 % erhöhten Energiebedarf zur Folge hat. Wenn die Fett- und Zuckerspeicher des Körpers abgebaut sind, muss der Körper Muskelmasse zur Energiegewinnung abbauen. Durch die Mangelernährung wird deshalb die Kraft zum Atmen und Husten reduziert, die Elastizität des Lungengewebes nimmt ab und die Immunabwehr wird geschwächt. Eine durch Mangelernährung beeinträchtigte Lunge erleichtert also Atemwegsinfektionen. Dieser Zusammenhang wird auch dadurch unterstrichen, dass die Lebenserwartung bei stark untergewichtigen Patienten nur halb so hoch ist wie bei Patienten mit mäßigem Untergewicht.

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang

News01

Nachrichten


Foto: Ethikrat Stephan Kruip am RednerpultStephan wurde 2016 in den 26-köpfigen Deutschen Ethikrat berufen (hier sein kurzes Vorstellungsvideo). 2018 hielt er Vorträge über Ethische Probleme von Menschen mit seltenen Erkrankungen und über Menschenwürde und Keimbahntherapie. Zum Weiterlesen: Infobrief des Deutschen Ethikrats. Seit der Wiederberufung 2020 beschäftigen wir uns vor allem mit der Corona-Pandemie, z.B. die Impf-Reihenfolge und besondere Regeln für Geimpfte? 


Impressum

News02

zuletzt ergänzte Artikel:


Mukoviszidose im Embryo reparieren? Mit sog. Genscheren wie Crispr-Cas9 können auch die Gene der menschlichen Keimbahn - z.B. in Samenzellen, Eizellen oder Embryonen - verändert werden. Aber darf der Mensch sich selbst verändern? Lesen Sie hier weiter...


Menschen mit seltenen Erkrankungen schützen: Deutscher Ethikrat fordert gerechtere Versorgung. In seiner im November 2018 veröffentlichten Ad-hoc-Empfehlung fordert der Deutsche Ethikrat eine Reihe von Maßnahmen zum Schutz vor unzureichender Versorgung der Betroffenen. Lesen Sie hier weiter...


Widerspruchslösung bei der Organspende? Rund 10.000 Menschen in Deutschland warten auf ein Spenderorgan. Im September 2018 hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn  eine Debatte zur Widerspruchslösung angestoßen. Zu den Hintergründen lesen Sie hier.


FAQ zur Corona-Pandemie: Mein Widerspruch gegen Falschmeldungen, Fake-News, Verschwörungstheorien - statt dessen vertrauenswürdige Quellen. Weiterlesen...


Was ist ein fairer Preis für Kaftrio? Der neue Modulator kostet ca. 275.000 € pro Jahr, das entspricht pro Monat neuen Mittelklasse-PKW. Was wäre ein fairer Preis für dieses hochpotente Medikament? Lesen Sie hier den gesamten Artikel.


Weitergabe gebrauchter Arzneimittel: Risiken und rechtlicher Graubereich. Neulich in einer CF-Facebook-Gruppe: „Wir haben 2x Orkambi über und wollten fragen, of es jemand geschenkt haben möchte?“ Was Sie über die Weitergabe von gebrauchten Medikamenten wissen müssen. Weiterlesen...


Das Ziel der Darmspiegelung ist es, Polypen (d.h. Wucherungen, die krebsartig werden können) zu identifizieren und zu entfernen. Für Mukoviszidose-Patienten ist eine gute Vorbereitung für eine effektive Koloskopie unerlässlich. Weiterlesen...


Stephan´s Großvater Dr. Martin Hebel: Er war Bürgermeister in Hechendorf nach dem Zusammenbruch 1945. Lesen Sie hier seine Aufzeichnungen aus einer schweren Zeit


Kein Dammbruch bei der PID: Ein Bericht des Deutschen Bundestages war Anlass, Bilanz zu ziehen: Wie hat sich das PID-Gesetz ausgewirkt?


Große Ambulanzen bevorzugt? Immer wieder wird die These vertreten, große Ambulanzen seien den kleineren in Behandlungsqualität und Outcome überlegen. Stimmt das denn?


neue Rubrik:

Ethik und Mukoviszidose: PID, Screening, Xenotransplantation, Pflicht der Eltern zur Therapietreue

Zitat des Monats

"Das Problem ist, wir suchen jemanden, mit dem wir zusammen alt werden, während das Geheimnis darin besteht, jemanden zu finden, mit dem man ein Kind bleiben kann!"
Charles Bukowski

hier gehts zum Archiv...

Seitenanfang
Seitenanfang

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login