Familie Kruip

Sie sind hier:   Startseite > Familienprojekte > Motivklingel

Motivklingel

Unser Patent: Die Motivklingel

Ausschnitt aus PatentschriftWenn jemand eine neue Kamera kauft, kann die viel, aber eines fehlt meist nach Ansicht der Hobbyfotografen: Eine Motivklingel. Die hab ich erfunden, meine Frau hat sie als Patent angemeldet, und sie wurde am 10.04.2008 als Patent Nr. DE 10 2006 046963 B4 vom Deutschen Patent- und Markenamt in München veröffentlicht.

Aus dem Inhalt: Die Fachwelt sehnt seit Jahrzehnten nach der Motivklingel! Unzählige Testberichte über Kameras enden mit der Bemerkung "Fehlt nur noch die Motivklingel".Der im Patentanspruch 1 angegebenen Erfindung liegt das Problem zugrunde, dass der reisende Fotograf sich dringend eine Einrichtung wünscht, die bimmelt, sobald ein Motiv in der Nähe ist, das aus Sicht des Fotografen lohnend erscheint, von ihm fotografiert zu werden. Dieses Problem wird durch die im Patentanspruch 1 aufgeführten Merkmale gelöst, indem eine Motivklingel in einen Fotoapparat eingebaut ist, mit einer Einrichtung zum Erkennen eines lohnenden Foto-Motivs in der Umgebung des Fotoapparates, wobei die Motivklingel ein Signal an den Fotografen abgibt, sobald das lohnende Foto-Motiv in der Umgebung des Fotoapparates detektiert wird. Voraussetzung dafür ist, dass das Motiv zuvor elektronisch markiert wurde, was auf einfache und kostengünstige Art im Laufe der Zeit von der Gemeinschaft der Fotografen selbst erledigt werden kann.

Lesen Sie in der Patentschrift weiter

Nachrichten


Safe the Dates for 2017

Foto von AmrumlaufTermin-Übersicht Laufveranstaltungen zugunsten des Mukoviszidose e.V.


Seit Mai 2014...

Im Mai 2014 wurde Stephan zum Vorsitzenden des Mukoviszidose e.V. gewählt. Hier die „Antrittsrede“ während der Mitgliederversammlung


Impressum

zuletzt ergänzte Artikel:

Halotherapie: Trockene Salzluft wie im Salzbergwerk


Der Bass-Woofer für die Lunge: Atemwegsreinigung mit Schallwellen


Ich hab mich befasst mit der Inhalation von kolloidalem Silber: Weil Silber sich im Körper ansammelt, ist dauerhaftes Inhalieren evtl. riskant.


BGH bestätigt: Erziehungsberechtigte begehen eine schwere Misshandlung, wenn sie ihr Kind mit Mukoviszidose nicht schulmedizinisch behandeln. Lesen Sie hier über ein Urteil, das für Schlagzeilen sorgte


neue Rubrik:

Ethik und Mukoviszidose: PID, Screening, Xenotransplantation, Pflicht der Eltern zur Therapietreue

Zitat des Monats

"Wir können unsere Kinder nicht erziehen, sie machen uns sowieso alles nach." (Karl Valentin)

hier gehts zum Archiv...

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login